Weddigenstr. 21 | 90478 Nürnberg | Tel. (0911) 231 - 14 230 | Impressum

Zu Besuch bei Printemps des lycéens et des apprentis - Nürnberg als Tor zur Côte d`Azur

nizza2016 aIn den Pfingstferien machte sich eine kleine Gruppe von Abibacschülern der 10. Klasse am 18. Mai 2016 auf die Reise in den Süden Frankreichs, um bei einem internationalen Kulturfest, im Rahmen von dem über 3500 Schüler aus aller Welt ihr Können in verschiedenen Disziplinen wie beispielsweise Tanz, Slam, Foto, Mode oder Film unter Beweis stellten, als einziges deutsches Team teilzunehmen. Im Bewusstsein dieser großen Ehre traten wir unsere Reise, die mit vielen positiven Erlebnissen und Begegnungen verknüpft ist, an.

Am Tag nach unserer Ankunft ging es gemeinsam mit Schülern aus Griechenland, Tunesien, Israel und Italien mit dem Bus nach Saint Tropez, wo wir zuerst die historische „Citadelle“ besichtigten, die einen weitreichenden Ausblick über die Küstenregion bot. Außerdem fand an diesem Abend ein Folkloreabend mit orientalischer Musik für die Jugendlichen aus vierzehn verschiedenen Nationen, die mit der Region Provence- Alpe- Côte d`Azur in intensiven freundschaftlichen Kontakt stehen statt.

Neueste Mode für junge Leute

Welche Meinung habe ich eigentlich dazu?

Im Rahmen des jährlichen Zeitungsprojekts der Nürnberger Nachrichten (NN), an dem im laufenden Schuljahr auch die Klasse 8b teilnahm, wurden die verschiedenen Textsorten der Zeitung analysiert. Als letzte „Textsorte“ wurde schließlich der Leserbrief behandelt als eine Möglichkeit, das Medium Zeitung als Leser selber zu nutzen, um aktuelle Sachverhalte zu kommentieren und sich damit als einen Teil der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dafür beschäftigten wir uns im Unterricht ausgehend von dem auf der Jugendseite der NN erschienen Artikel „Was tragen Mädchen und Jungs 2016“ vom 13. Januar 2016 mit der Frage „Möchte ich mich immer nach der neuesten Mode kleiden?“.

Folgende fünf Leserbriefe wurden nach einer Abstimmung im Klassenverband an die Zeitung geschickt und auch tatsächlich abgedruckt – zur Freude der gesamten Klasse, die dadurch feststellen konnte, dass schulisches Handeln sich nicht bloß in einem Vakuum abspielt, sondern gesellschaftlich wirksam werden kann.

pdfLeserbriefe578 kB [Quelle: Nürnberger Nachrichten vom 13.01.2016]

Angelika Schneider

5b zu Gast bei Bücher Jakob

weltbuch 2016 5bAnlässlich des 'Welttags des Buches' besuchte die Klasse 5b die Buchhandlung Emil Jakob in Nürnberg.
Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler (und natürlich auch die Lehrer) viel Interessantes und Wissenswertes zu der Aktion und zum Buchhandel allgemein. Gespannt lauschten sie anschließend einer Lesung aus Erich Kästners Bearbeitung von 'Don Quichotte'.
Bei einer kleinen Schnitzeljagd konnte nicht nur die Jugendbuchabteilung erkundet werden, sondern es gab auch die Möglichkeit, ein Buch zu gewinnen. So stieg die Spannung, wer denn am Ende neben dem 'Ich-schenke-dir-eine-Geschichte'-Band noch ein weitere Lektüre mit nach Hause nehmen kann.
Der Name der glücklichen Gewinnerin: Pauline Kastner! Wir gratulieren!

Elternportal gestartet - ESIS wird eingestellt

Mit dem neuen Schulhalbjahr ist am 22.02. das Elternportal gestartet. Bitte registrieren Sie sich möglichst zeitnah, Informationen dazu haben Sie in Papierform erhalten. Der Versand von Informationen über ESIS wird in naher Zukunft eingestellt werden.

Hoher Besuch: Bayerischer Finanzminister am NGN

Auf Einladung der Fachschaft Sozialkunde besuchte der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder am Freitag, dem 11.03.2016, das Neue Gymnasium und stellte sich in der Mensa den zum Teil sehr kritischen Fragen der Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe. In gewohnt souveräner Art präsentierte sich der Minister den Jugendlichen, denen durch diese Veranstaltung mehr Lust auf Politik gemacht werden sollte. Die 60 Minuten vergingen wie im Flug und der abschließende Applaus der Schülerinnen und Schüler zeigte, dass die Diskussionsrunde sehr gut angekommen ist.

soeder2016

Jan König, Fachbetreuer

Schwimmfest 2016

schwimm2016bAm 16.03.2016 fand, wie nun schon seit über 10 Jahren, die Schwimmmeisterschaft des NGN in der Schwimmhalle der erziehungswissenschaftlichen Fakultät (bei Schülern besser bekannt als „EWF“) statt. Bei ungefähr 100 Schülern war es natürlich ziemlich laut, aber trotzdem hatten alle viel Spaß und die Musik war gut zu hören. Wie jedes Jahr begann der Wettbewerb mit den 50-Meter Freistil-Läufen. Damit das Ganze auch fair blieb, wurde innerhalb der Geburtsjahrgänge zusätzlich nach männlich und weiblich unterschieden. Vor allem die Jüngeren gingen die Sache mit sehr viel Eifer an, aber auch in den älteren Jahrgängen waren viele erfolgreiche Schwimmer am Start. Anschließend kämpften die Vertreter der einzelnen Klassen noch in den Freistilstaffeln und im Luftmatratzenwettpaddeln um den Titel des jeweiligen Jahrgangsstufenmeisters.